WegenCorona: Trachtenverein plant sein 100-jähriges Bestehen 2021 jetzt online

Corona hat auch das Vereinsleben des Trachtenvereins „Edelweiß“ Neuötting lahmgelegt. Die Proben für die Kinder- und Jugendgruppe, sowie für die Aktiven und Goaßlschnoizer sind pausiert, der Vereinsabend ist abgesagt, um die Vorgaben des bayerischen Staatsministeriums einzuhalten. Doch hinter den Kulissen wird fleißig gearbeitet – dem 100-jährigen Bestehen im nächsten Jahr – zum Glück erst 2021.
Der Trachtenverein möchte vom 30. Juli bis 1. August 2021 sein 100. Vereinsjubiläum drei Tage lang und richtig groß mit der Bevölkerung feiern. An der genauen Planung und Ausgestaltung des Festwochenendes wird im Gremium des Festausschusses gefeilt.
Damit die Planungen in den Festausschussitzungen nicht ausfallen müssen, wird die zeit genutzt und der Verein behilft sich mit Videokonferenzen, ganz nach dem Motto Laptop und Lederhose, die sich bekanntermaßen nicht ausschließen. Zu dieser etwas „ungewöhnlichen “ ersten Sitzung hat Festleiter Robert Strohmeier seine Festausschussmitglieder am Dienstag „online“ eingeladen.
Zum Festausschuss gehören: Festleiter und 1. Vorplattler Robert Strohmeier, 1. Vorstand Thomas Kelnhofer, 2. Vorstand Bettina Grashuber, 1. Kassier Thomas Strohmeier, Schriftführerin Claudia Kelnhofer, 1. Jugendleiter Markus Demmelhuber, Trachtenwartin Annemarie Schaumeier, Vereinsmitglieder Christian Nöhmeier und Dominik Asenkerschbaumer. Eines kann der Festausschuss jetzt schon sagen: Ganz sicher wird es ein „klassischer Festsonntag“ mit Kirche, Kirchenzug, Festzug und Feier im Festzelt mit vielen Trachtlern und der Bevölkerung.

ANA: 28.03.2020

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der aktuellen Lage und Empfehlungen bzgl. des Corona-Virus, entfallen bis zum 19. April, alle Proben.

Ebenso der Vereinsabend am 4. April ist abgesagt.

Die Vorstandschaft

Abfahrt 19.15 Uhr am alten Normaparkplatz. Es werden wieder Fahrgemeinschaften gebildet.


Am 02.02.20 trafen sich viele faschingsbegeisterte Kinder beim Pallauf in Neuötting zum Kinderfasching des Neuöttinger Trachtenvereins. Die Jugendleiter hatten dabei nicht nur die Kinder des Vereins eingeladen, sondern konnten auch viele andere Kinder zum Fasching begrüßen. 

Im sehr gut besuchten Saal wurde dann pünktlich um 14:00 Uhr mit einer Polonäse durch das ganze Vereinslokal der Kinderfasching eröffnet. Die Stimmung war sehr gut und so wurde von den Kindern viel getanzt und auch die geworfenen Süßigkeiten schnell aufgesammelt und teilweise gleich am Tisch verzehrt. Neben den klassischen Faschingsspielen wie der „Reise nach Jerusalem“ oder dem „Mohrnkopfwettessen“, wurden auch ein paar neue Spiele von Jugendleitern vorbereitet, so z.B. das „Rätselraten der Süßigkeiten“. 

Gegen 16:00 Uhr stattete die Neuöttinger Faschingsgesellschaft der gut gelaunten Kinderschar einen Besuch ab und die Kindergarden konnten ihr Können zeigen. Natürlich durfte auch das Miniprinzenpaar nicht fehlen, welches für den 1.Jugendleiter Markus Demmelhuber, 2. Jugendleitern Carina Demmelhuber und deren Helfer Nicole Bauer und Claudia Kelnhofer Faschingsorden der Kindergarde mitgebracht hatte.

Nach dem Ausmarsch der Garden wurde dann noch kurz etwas weiter gefeiert und getanzt, bis die Faschingsveranstaltung um 17:00 Uhr offiziell beendet wurde.

dav

Am Sonntag, den 22. Dezember konnte 1. Vorstand Thomas Kelnhofer viele Trachtler, zum letzten offiziellen Termin im Jahr 2019 begrüßen, der Weihnachtsfeier. Unter den Gästen waren 1. Bürgermeister Peter Haugeneder, 2. Bürgermeister Horst Schwarzer, Altbürgermeister Willi Wurm, Fahnenmutter Traudl Müller mit Ehemann Reinhard, Stadtpfarrer Heribert Schauer und die Stadträte Klaus Angermeier, Gerlinde Putz und Reinhard Müller jun. Festlich und besinnlich gestaltet wurde die Weihnachtsfeier von Herbert Holzner, der wieder viele nachdenkliche, aber auch amüsante Geschichten wie z. B. der Nussknacker im Repertoire hatte. Musikalisch sorgten Johanna Eichberger an der Geige und Elisabeth Ries an der Harfe für Unterhaltung.

Thomas Kelnhofer konnte an diesem Abend auch Ehrungen vornehmen. Alois Holzinger konnte für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Zum 80-Geburtstag erhielten Anna Grumbach und Thomas Schaumeier die besten Glückwünsche und einen Geschenkkorb.

Eine Premiere für die Jugendgruppe fand am 20.12.19 im Probenraum statt. Im Anschluss an die wöchentliche Probe am Freitag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr konnten die Jugendlichen ihre Luftmatratzen und Isomatten im Probenraum des Vereins auslegen und für eine Übernachtung bereitmachen.

Zu dieser Aktion luden die Jugendleiter Demmelhuber Carina und Demmelhuber Markus die Jugendlichen ein. Nach einer Stärkung wurde im Probenraum eine Runde „Activity“ gespielt und im Anschluss gemeinsam ein Film angeschaut, wobei der Fernseher von der Firma Elektro Brandhuber zur Verfügung gestellt wurde.

Am nächsten Morgen wurde dann noch gemeinsam gefrühstückt, der Probenraum wieder aufgeräumt, sodass wieder Proben abgehalten werden konnten, und die Jugendlichen mit einem „frohe Weihnachten“ in die Ferien entlassen.

Am Sonntag, den 08.12.19, trafen sich die Mitglieder der Kinder- und Jugendgruppe beim Vereinsheim Pallauf und warteten gemeinsam auf das Eintreffen des Hl. Nikolaus. Der heilige Mann ließ auch nicht lange auf seinen Besuch warten und wurde mit einem kurzen Gedicht von einem Buam der Kindergruppe begrüßt. Zu seiner Unterhaltung tanzten die Kinder, die Buam plattelten und die Dirndl drehten. Auch musikalisch war einiges geboten. Insgesamt drei verschieden Gruppen und zwei Solomusiker konnten die zahlreichen Besucher, darunter auch Stadtpfarrer Heribert Schauer, mit weihnachtlicher Musik unterhalten und sorgten für eine besinnliche Stimmung.

Neben reichlich Lob musste der Hl. Nikolaus auch manchen Tadel aussprechen, welchem durch seinen Knecht noch Nachdruck verliehen wurde. Bedanken konnte sich der Nikolaus noch bei den Jugendleitern und ihren Helfern für deren geleistete Jugendarbeit und bei den Musikern Franz Spiegel und Robert Strohmeier für deren Einsatz bei den Auftritten der Kinder. Verabschiedet wurde der heilige Mann am Schluss durch ein gemeinsames Lied der Kinder- und Jugendgruppe unter der Leitung und Begleitung von Kelnhofer Claudia.

Die Musiker der Kinder- und Jugendgruppe waren: Bauer Raphael, Bauer Catharina, Bauer Florian, Steffen Lisa-Marie, Steffen Florian, Brandhuber Anna, Brandhuber Eva, Kelnhofer Carina, Kelnhofer Simon, Strohmeier Anna, Strohmeier Kilian

  • 1. Mai 2020 – Maibaumaufstellen
    N/A
  • 8. Mai 2020 – Maiandacht
    19:00
  • 8. Mai 2020 – Vereinsabend
    20:00
  • 11. Juni 2020 – Teilnahme Fronleichnamsprozession
    N/A
  • 21. Juni 2020 – Trachtenfest in Hebertsfelden
    N/A