Schwank der Bunten Bühne: Bergbauer schwört den Frauen ab – Doch Komplott der Eltern bringt Damen aus Bali ins Spiel

Weihnachtszeit ist in Neuötting gleichzusetzen mit Theaterzeit: Die „Bunte Bühne“ hat diesmal ein Stück gewählt, dasBUNTE BÜHNE exotischen Zauber auf die Bühnenbretter des Stadtsaales bringen wird. Aber nicht nur Exotik, viel mehr ist es jede Menge Spaß, Unterhaltung und Abwechslung, was die Mitwirkenden mit dem Stück „Allein unter Kühen“ versprechen. Unter Regie von Manfred Zallinger wird die Komödie von Cornelia Willinger bereits kräftig geprobt, wenn auch überschattet von einem tragischen Trauerfall: Dachdeckermeister Rolf Kühnel aus Emmerting, langjähriges Mitglied der Waldbühne Halsbach und der Halsbacher Panduren, starb überraschend mit nur 52 Jahren am 7. Oktober. Erstmalig hätte er die Neuöttinger Theatergruppe verstärkt. Nur drei gemeinsame Proben waren ihnen vergönnt, die Mitglieder der Bunten Bühne werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Eltern (Evi Eichberger und Manfred Zallinger) des Bergbauern Mathias Höllriegl (Simon Waxenberger) sind verzweifelt. Ein Bauernhof ohne Erben ist für Mathias kein Problem, doch für sie und vor allem für Mutter Rosa ein Graus. So kann es nicht weitergehen mit ihrem Sohn: Schon wieder hat er mit Maria Assinger (Nadine Schwendtner) eine Braut in spe vergrault. Die dritte innerhalb kurzer Zeit! Und Mathias schwört: „Keine Frau kommt mir mehr über meine Schwelle.“ Er will fortan „Allein unter Kühen“ leben. So kann es nicht weitergehen, finden seine Eltern, schließlich muss die Dynastie fortgeführt werden – egal wie. Seit sieben Generationen ist der Hof im Familienbesitz und braucht dringend einen Erben.

Zusammen hecken sie einen raffinierten Plan aus: Gegenüber Mathias täuschen die beiden plötzlich Altersschwäche, Gebrechlichkeit und beginnende Demenz vor. Und so dauert es nicht lange, bis Mathias mit der intensiven „Pflegebedürftigkeit“ völlig überfordert ist. Mit Hilfe der geschäftstüchtigen Viehhändlerin Lisa Ramberger (Regina Bruckmeier) wird nach einer geeigneten Pflegerin gesucht. In der heiratswilligen Bauerntochter Palinda (Anna Berreiter) aus Bali hoffen sie, die gefunden zu haben. Mathias hat keine Ahnung vom Komplott seiner Eltern. Doch diese sind bereits voller positiver Erwartungen: Gilt doch Bali, die magische Insel der 1000 Tempel und Götter, als zarte Seele Asiens. Wenn das kein gutes Omen ist. Und so hält Palinda, – mit so manchen balinesischen Kulturgut im Gepäck, Einzug auf dem abgelegenen Bauernhof und wirbelt das Leben dort gehörig durcheinander. Ob es dem Nachbarn und Bruder von Maria, Herbert Assinger (Fritz Lang), vielleicht gelingt den Plan zu durchkreuzen?

Für Anna Berreiter und Nadine Schwendter, die sich bei Proben bereits wie „alte Hasen“ bewegen wird die Premiere am Samstag 26. Dezember, 19.30 Uhr, das erste Mal vor großem Publikum sein. Unterstützt werden sie und alle anderen Mitwirkenden von Souffleuse Margarete Anders.

Aufführungstermine: Sonntag, 27. Dezember, 18.00 Uhr, Samstag, 2.Januar 2016, 19.30 Uhr und Samstag, 3. Januar 2016, 18.00 Uhr; jeweils im Stadtssal. Karten gibt es in den Geschäftsstellen des Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeigers Tel: 08671/5067-0 sowie den anderen Verkaufsstellen von Inn-Salzach-Ticket.

 

Bericht: ANA 4.November 2015, Petra Kähsmann

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

  • 21. September 2019 – Vereinsabend
    20:00
  • 12. Oktober 2019 – Messe für verstorbene Mitglieder
    19:00
  • 12. Oktober 2019 – Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
    20:00
  • 13. Oktober 2019 – Gebietspreisplatteln in Hebertsfelden
    23:59
  • 30. November 2019 – Versteigerung
    19:00