Die Geschichte der Bunten Bühne

Evi Eichberger ( Spielleiter)

Die  Bunte Bühne war vor dem 2.Weltkrieg die „Dramatische Abteilung des Trachtenverein`s “  und gehörte damals noch zum Gauverband 1. Die Wiedergründung nach dem Krieg als „Bunte Bühne“ war dann im November 1947. Im Frühjahr 1948 spielte man die ersten Stücke im Gasthaus Steiner Hof und als Wanderbühne in der näheren Umgebung von Neuötting.

Die ersten Spielleiter hießen Klemens Loipersberger und ……Porzaga.

Ab 1952 spielte Konrad Stadlbauer. Er prägte durch sein Schauspielerisches Können die Spielrichtung der Bunten Bühne.

Im Jahre 1963 übernahm er die Spielleitung der Bunten Bühne und gab diese 1999 an Herbert Holzner weiter.Seit dieser Zeit gehört die Bunte Bühne wieder zum Trachtenverein Neuötting , damals unter der Führung von 1.Vorstand Willi Roth und 2.Vorstand Harald Traute. Die Eingliederung in den Trachtenverein erfolgte zum 01.Januar 2000 .

Von 1963 bis 1999 liefen 147 Stücke unter der Regie von Konrad Stadlbauer. An Weihnachten 2000 wurde wegen Abriss des Steiner Hofes im neuen Stadtsaal von Neuötting auf Wunsch vom Bgm.Frank Springer die ungekürzte Fassung vom „Verkauften Großvater“ in der Titelrolle mit Konrad Stadlbauer gespielt. Es erforderte zwei Bühnenbilder und hatte ein Spieldauer von 3 1/2 Stunden. Was aber von den Zuschauern nicht so lange empfunden wurde. Derzeit stehen in die Zeit passende Lustspiele auf dem Spielplan. Aber auch Klassiker werden von Zeit zu Zeit eingestreut.

Ein Besuch der Bunten Bühne im Trachtenverein Neuötting ist es immer Wert.

  • 30. März 2019 – Gebietsvereinsabend Mitterskirchen
    23:59
  • 13. April 2019 – Vereinsabend
    20:00
  • 3. Mai 2019 – Maiandacht Spitalkirche
    19:00
  • 3. Mai 2019 – Vereinsabend
    20:00
  • 18. Mai 2019 – Heimatabend Stadtsaal Neuötting
    20:00