Am 10. Februar 1921 wurde der Verein gegründet – Festprogramm für Ende Juli steht

Neuötting. Fast auf den Tag genau 100 Jahre ist es her, dass der Trachtenverein Edelweiß im Nebenzimmer der Brauerei Müller gegründet wurde, wie sich aus dem Protokoll von vor 100 Jahren ergibt: „Um die alten Trachten und Sitten unserer lieben, bayerischen Heimat aufrecht zu erhalten, schlossen sich nachstehende Buam und Dirndl zusammen, um einen Gebirgs- und Volkstrachten-Erhaltungsverein zu gründen“, wird im Protokoll festgehalten.

Die Neuöttinger beim Gaufest 1949 in Oberaudorf. (Fotos: Archiv Trachtenverein)


Weiter heißt es dort: „Am 10.02.21 hatte der Verein im Nebenzimmer der Brauerei Müller seinen ersten Vereinsabend, an dem der Verein auch zugleich den Namen ,Frisch auf‘ erhielt. Die Namen der Gründungsmitglieder sind: Simon Hahn, Josef Zierhut, Karl Zierhut, Georg Forster, Gottfried Esterbauer, Georg Schinkinger, Johann Blüml, Agnes Brandner und Julie Hahn.
Aus vorstehenden Mitgliedern wurden folgende in die Vorstandschaft gewählt: Vorstand Simon Hahn, Kassier Karl Zierhut, Schriftführer Georg Schinkinger, Erster Vorplattler Josef Zierhut, zweiter Vorplattler Georg Forster.

Die Neuöttinger bei einer Fahnenweihe 1948 in Eggenfelden. Konrad Stadlbauer (vorn, 2. von links) hatte seinen Trachtlern die alten Vereinsfotos zur Verfügung gestellt.


Der Verein beschloss, jeden Donnerstag seinen Vereinsabend abzuhalten. Nachdem Vorstand Hahn die kleine Schar aufmunterte und ersuchte, recht fest zusammenzuhalten und neue Mitglieder anzuwerben, wurde die Gründungsversammlung geschlossen“, endet das Protokoll der ersten Versammlung.
Heute hat der Verein 392 Mitglieder und bereitet seit einiger Zeit – trotz Corona und ganz nach dem Motto „Laptop und Lederhose“ viel online – das Jubiläum vor. Es soll vom 30. Juli bis 1. August im Festzelt am Volksfestplatz gefeiert werden. Im Frühjahr hatte Festleiter Robert Strohmeier seine Festausschussmitglieder zur ersten Vorbereitungssitzung „online“ eingeladen.
Das Programm steht schon fest: Am Freitag, 30. Juli gibt es ein Live-Konzert mit den Bands „Fenzl“ und „Sex à la Bamba“. Hier läuft der Kartenvorverakuf bereits über Inn-Salzach-Ticket und die ersten Karten für diesen Abend sind auch schon verkauft, teilt 2. Vorsitzende Bettina Grashuber mit.


„Natürlich ist es aber im Moment schwierig, alles ganz genau zu planen, weil die Coronalage bis dahin nicht absehbar ist.“ Man sei aber optimistisch und hoffe weiterhin, „ein schönes Fest feiern zu können“, so Grashuber.
Dazu gehört auch der für Samstag, 31. Juli, geplante Jubiläumsheimatabend und als Höhepunkt der Festsonntag mit Messe und Festzug sowie der Kapelle „Kaiserschmarrn“. Und gewissermaßen zum Ausruhen nach den Festtagen freuen sich die Trachtler auf den für 15. August geplanten „Neiädinga Trachtenmarkt“.
Natürlich wird es zum Stöbern in der Geschichte auch eine Festschrift mit einem Rückblick über 100 Jahre Trachtenverein geben. Sie wird derzeit von Thomas Kelnhofer und Christian Nöhmeier erstellt. Dafür ist auch noch ein neues Vereinsfoto geplant. In Planung ist derzeit auch die Werbung anhand von Plakaten, so Grashuber.
Fleißig am Nähen ist aktuell Trachtenwartin Annemarie Schaumeier: Sie ist mit der Organisation der neuen Trachten beschäftigt, zwei Dirndl aus der Jugendgruppe erhalten nämlich eine neue Festtracht – denn mit dem 16. Geburtstag zählt man zu den Aktiven Trachtlern.

Trachtenwartin Annemarie Schaumeier beim Reihen eines Trachtenrocks – das ist Stich für Stich Handarbeit (Foto Schaumeier)


Was derzeit noch warten muss, das sind die Proben in allen Bereichen, bedauern die Trachtler.
Zum Festausschuss gehören: Festleiter und 1. Vorplattler Robert Strohmeier, 1. Vorsitzender Thomas Kelnhofer, 2. Vorsitzende Bettina Grashuber, 1. Kassier Thomas Strohmeier, Schriftführerin Claudia Kelnhofer, 1. Jugendleiter Markus Demmelhuber, Trachtenwartin Annemarie Schaumeier, sowie die Vereinsmitglieder Christian Nöhmeier und Dominik Asenkerschbaumer.  − ina/red

Bericht: ANA: 12.02.2021

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

  • 21. Mai 2021 – Maiandacht - Stadtpfarrkirche
    19:00
  • 21. Mai 2021 – Vereinsabend
    20:00
  • 3. Juni 2021 – Fronleichnamsprozession
    N/A
  • 18. Juni 2021 – Zeltlager
    17:00
  • 20. Juni 2021 – Frühschoppen am Zeltlagerplatz
    10:00